Europas Weg in den Untergang

Egon von Greyerz auf KWN am 12. Juli:
Am 12. Juli habe ich festgestellt, daß die Troika und die USA alles was sie können, tun werden, um Griechenland in der EU zu halten. Würden sie zulassen, daß Griechenland die EU verläßt, wäre dies der letzte Nagel im Sarg der Europäischen Union. Damait würden die Dominosteine Italien, Spanien, Portugal und Frankreich fallen sowie die europäischen Banken. Und es wäre der Beweis, daß diese künstliche Politische- und Währungsunion eine totale Farce ist, die dem Untergang bereits geweiht war, noch bevor sie errichtet wurde.

Der Vorschlag, den jetzt die griechische Regierung und das Parlament umsetzen sollen, ist viel schlimmer als das, wogegen die Griechen am vergangenen Sonntag gestimmt hatten. Das angebotene Paket beinhaltet weitere 85 Mrd. € an Darlehen zusätzlich zu den vorhandenen € 320 Mrd. Hinzu kommt, eine kurzfristige Brückenfinanzierung von 12 Mrd. € sowie möglicherweise weitere € 35 Mrd. für die Schaffung von Arbeitsplätzen. Also die insolvente Troika leiht weitere 135 Mrd.€ an eine bankrotte Nation, die nicht einmal in der Lage ist, die Zinsen auf die Schulden zu bezahlen. Das ist wirklich der steile Konkurs in die Verdammnis. (Alles ist geplant)

Wie ich auf KWN sagte, ist Griechenlands einzige Lösung, um aus der Zahlungsunfähigkeit heraus zu kommen, neu mit einer neuen Drachme zu starten. Keine andere Lösung überhaupt ermöglicht es Griechenland, sich wieder zu erholen.

Aber das Dilemma ist, daß die griechischen Menschen weiter ihren Kuchen essen möchten. Sie wollen ihren Lebensstandard mittels EU-Schulden erhalten, anstatt sich auf ihre eigene Leistung zu besinnen. Und sie wollen alle Sozialleistungen, die kein anderes europäisches Land sich leisten kann. Und sie wollen früher als die Bürger jedes anderen europäischen Landes in den Ruhestand. Sie erkennen nicht, daß der Verbleib in der EU und der Eurozone, nur zu weiteren Schulden führt, mit einem noch größeren Zusammenbruch hinter der Mauer. (Mehr)

Griechenland wird als einziges großes Problem in der Welt betrachet. Mindestens das ist es, was die Elite die Welt glaubhaft machen möchte. Aber Griechenland ist natürlich nur ein Mikrokosmos der Welt. Praktisch jede Nation im Westen hat das gleiche Problem, auch Japan und China und die übrigen Schwellenländer. Alle konzentrieren sich auf kleine Griechenland mit einer Verschuldung von € 320 Mrd., die sich seit der Großen Finanzkrise die im Jahr 2007 begann, nur um 33% erhöht. Nehmen Sie die US mit einer Schuld von $ 18 Billionen und Schulden, die seit 2007 um 100% gestiegen ist. Seit 1960 haben die USA niemals einen echten Haushaltsüberschuß erzielt. Mit der griechischen Ablenkung wird das eigentliche Problem in der Welt, nämlich die nahezu bankrotte US-Wirtschaft, vertuscht.

Die ganze Zeit über hat sich die Abwärtsmanipulation beim Gold fortgesetzt. Auch Bitcoin mußte abtauchen, konnte sich allerdings seit Anfang Juni um 50% erholen. Bitcoin ist “nur” eine alternative elektronische Währung während physisches Gold ist echtes Geld, und die einzige wirkliche Form der Vermögenssicherung. Wir sind nicht mehr weit entfernt vom Ende der Goldmanipulation und einer Explosion des Goldpreises.

Originalartikel hier

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen