Wahrheit gilt als Tabu

Kaum einem wird entgangen sein, daß unsere Gesellschaft vor großen Änderungen steht. Alles was uns heute beunruhigt, hat sich über längere Zeit in kleinen Schritten angebahnt. Wir hätten es kommen sehen müssen. Aber wir haben es geschehen lassen. Wie könnte es auch anders sein? Wir sind von Lügen umgeben. Lügen haben die Menschen niemals beunruhigt. Beunruhigend ist immer nur die Wahrheit. Wer will die schon hören?
Unser tägliches Leben wird von Arbeit, laufenden Kosten, Staus und Fußball regiert. Gut, man schaut vielleicht gelegentlich auch in die Zeitung. Doch sobald die Freizeit beginnt, fliehen wir in den privaten Kokon.
Die Politikverantwortlichen wissen das und nutzen es für ihre Zwecke, d.h. für unsere Unterdrückung. Lügen zu verbreiten wird durch die manipulierbaren Bildmedien immer einfacher und erfolgreicher.
Daß sich die Flugzeuge in die Türme des WTC bohrten, werden wir nie vergessen. Waren es tatsächlich Flugzeuge? – fragen die wenigsten. Das perfekte Höhlensystem in den Bergen von Tora Bora wurde uns in allen Einzelheiten im Fernsehen präsentiert. Hat jemals eine Kamera die Höhlen von Osama bin Laden gesehen? Die Blutströme des Halsabschneidens durch ISIS-Leute ließen uns schaudern. Wissen wir, ob das grausige Geschehen nicht in Hollywood produziert wurde, ebenso wie vielleicht die Landung von Neil Armstrong auf unserem nächtlichen Trabanten und ganz zu schweigen von den virtuellen Atomraketen eines Saddam Hussein auf der VideoWall im UN-Plenum.
Mit Lügen wird uns auch die entsetzliche Not der Flüchtlinge aus Afrika verdaulich gemacht. In Wahrheit steckt dahinter das Umvolkungsprogramm eines Coudenhove-Kalergi, verbunden mit dem Plan, die Europäer – allen voran die Deutschen – reif für einen Bürgerkrieg zwischen indigener Bevölkerung und jungen, afrikanischen Anarchisten zu machen.

Der Startschuss zum großen Bürgerkriegsprogramm ist gefallen. 914300Asylanarchismus, massenhafte Wohnungseinbrüche, Vergewaltigungen, gerichtliche Premiumurteile für »Bereicherer« sowie die sexuelle Enthemmung von Kindern sind klaglos hinzunehmen. Wer dagegen aufmuckt, muss mit harter Strafe rechnen. Denn Brüssel und Berlin setzen bei ihrer Dressur knallhart auf die Angst- und Knastkarte.
Für Gruppenvergewaltigungen oder Misshandlungen deutscher Mädchen und Frauen durch afrikanische oder andere südliche Invasoren »sensibilisieren« die neuen Ideologieherrscher die Bevölkerung. Das heißt, das Establishment verlangt Verständnis. Aber bitte doch! Der Südländer verfügt nun mal über einen heißblütigeren Sexualtrieb. Die Grünen haben dafür besonders viel Verständnis.
Die Parteiideologen dürfen sich der kniefälligen Mitarbeit der Lügenpresse sicher sein: in aller Regel verschweigt sie zuverlässig die Herkunft der Täter. Wie sie übrigens die deutsche Öffentlichkeit über Vergehen dieser Art speziell in Schweden nie in Kenntnis gesetzt hat. Und das, wo dieses Land »die Vergewaltigungsmetropole des Westens« ist. Aber wundert das einen, wo doch auch schwedische Politiker erfindungsreich damit zusammenhängende Fakten systematisch wegerklären? (Quelle)

Wir werden geformt. Und wer eine Meinung äußert, die den geltenden politisch korrekten Moralvorstellungen widerspricht, wird als Rebell, Ketzer oder Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt, geoutet, beruflich schikaniert oder schlimmer behandelt.
Daß sogar das berüchtigte Internierungs- und Umerziehungslager Goli Otok von Jugoslawiens Diktator Tito bedrohlich näherrückt, wurde Ende 2013 klar. Damals kündigte die EU in ihrem harmlos klingenden »EU-Toleranzpapier« an, Andersdenkende und toleranzkritische Menschen, u.a. auch Kinder und Jugendliche oder unbotmäßige Künstler, internieren und umerziehen zu wollen. Das Papier darf als erster Probelauf zur angestrebten Umsetzung angesehen werden.
Cover-S-O-S_KleinDie Masse akzeptiert als Wahrheit, was sie als „offizielle Quelle“ wahrnimmt. Während diese Quellen über jede Beweislast erhaben zu sein scheinen, muß der „Verschwörer“ mit seiner abweichenden Meinung alles beweisen. Gelingt es diesem sogar, wird seine Betrachtung dennoch ins Lächerliche gezogen, denn dem Mainstream möchte man sich dann doch nicht entgegenstellen.
Es existieren so viele Bücher, in denen das Falschgeld-System und seine unweigerlichchen Folgen leicht verständlich beschrieben werden. Es wäre so einfach, das Hintergrundwissen zu haben, um die unsägliche Verquickung von Finanzwirtschaft und Politik zu durchschauen und ganz persönliche Konsequenzen für sich zu ziehen. Nur wenige greifen zu solchen Titeln. Geld gilt als ein Tabu, das noch nie wirklich hinterfragt wurde.

Der erfolgreich manipulierte Mensch will sich nicht auf einen besseren Weg bringen lassen.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Wahrheit gilt als Tabu — 1 Kommentar

  1. Pingback: News 17.05. 2015 | Krisenfrei

Kommentar verfassen