Morgen ist es zu spät!

Grüne: Der nächste Bundespräsident mit Migrationshintergrund!

Was könnte Täuschland noch retten?
Vielleicht die Pleite der tragenden Säule des deutschen Finanzsystems, dessen Terminals derzeit kein Geld rausrücken wollen?
Oder sollen wir auf den Brexit warten, auf den endgültigen Zusammenbruch Griechenlands, auf den Kaiser, der die vE´s von Wien aus steuert oder wird es der nächste Flüchtlingstsunami sein, der vor der Tür steht?
31174841zEs wäre auch denkbar, daß der von vielen beschworene Großterror die Lemminge aufschreckt, bevor sie über die Klippe stürzen.
Der Mount Everst an Wetten der Täusche Bank ist so hoch wie das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der ganzen Welt!!! 75 Billionen Dollar an Derivaten. Richtig, 75’000 Milliarden. Aber auch das wird keine Rolle mehr spielen, wenn der Laden noch bis 2020 hält.
Auch das griechische Desaster könnten die willigen Vollstrecker noch bis 2020 dahinschleppen.
Die Unruhe, die ein Brexit auslösen würde, wird nicht reichen, um den kommenden Sturm zweibeiniger Smatphones zu verhindern.
RTEmagicC_Hermann_0001_04.jpgDer Wiener Vertrauensmann der vE´s ist überzeugt, daß der Kaiser bis zum Großterror in Deckung bleibt.
Wer also könnte Täuschland wirklich noch retten, wenn eintritt, was jeder Klippschüler mit mathematischem Grundwissen ausrechnen kann? Wenn der Streit um die politische Dominanz widerstreitender Kulturen 2020 in Täuschland abgeschlossen sein wird? Wenn die wohlwollende Mutterfigur für die Armen Afrikas und Verfolgten aus Nahost ihr Ziel erreicht hat? Wenn sie als Nationen-Zerstörerin in die Geschichte eingeht, weil sie bis 2020 ihr Volk endgültig verraten und verkauft haben wird?

Es könnte schneller als gedacht geschehen. Der kulturelle Tod der Deutschen kann bereits 2017 unumkehrbar werden.
Dieses Video beweist es – das simple Rechenbeispiel ab Minute 4:36  kann deutlicher klaum sein!

70 Prozent der neuen Fachkräfte  waren 2015 im Alter zwischen 20 und 34 Jahren, nicht ganz 1 Million.
Bei den gleichaltrigen Einwohner Täuschlands sind es rund 7,6 Millionen. 20 Prozent dieser Altersgruppe haben Migrationshintergrund, etwa 1,5 Millionen.
Bleiben rund 6 Millionen autochtone deutsche junge Männer.
Jeder Vierte der 1,5 Millionen jungen Männer mit Migrationshintergrund  dürfte zwischen 20 und 34 Jahre alt sein, also 370 Tausend. Rechnen wir zu den jungen neuen Fachkräften von 2015 die jungen Männer der Altmigranten hinzu, landen wir bei 1,27 Millionen.
9783000296062946500Der Chef von Frontex rechnet in diesem Jahr mit mindestens 1 Million neuer Flüchtlinge, Hauptziel: Mutti-Land.
Realistische Beobachter der sich sammelnden neuen Welle in Afrika und Nahost rechnen mit deutlich mehr. Gegenwärtig baut sich ein neuer Tsunami vor allem in Lybien und in der Türkei auf.

Merkel fordert offene Grenzen auch bei neuem Flüchtlings-Zustrom. (Quelle: DWN)

Bis Oktober werden wir vermutlich die 2 Millionengrenze überschritten sehen. Bei 70 Prozent junger Männer (1,4 Millionen) dürfte es bleiben. Übersteht die eiserne Lady von Berlin auch diese Zahl, dürfte es 2017 die nächste Steigerung geben. Dann stünden bereits 4 Millionen ausländische junge Männer den 6 Millionen autochtonen gegenüber.
2018/19 kehrt sich das Verhältnis dann um. Wird vorher noch der Familiennachzug geregelt, geht es weitaus schneller.

Bei der ganz einfachen Rechnung werden im Video nur offiziell bestätigte Zahlen verwendet.

untergang-roemisches-reich-brdIm Jahr 1887 entschloss sich Reichskanzler Bismarck dazu, klären zu lassen, warum alle Hochkulturen und Weltreiche in der Geschichte untergegangen sind. Als geeignete Person wurde der Professor für politische Ökonomie der Universität Freiburg (Schweiz), Gustav Ruhland, ausgewählt.
Bismarck forderte von dem Professor, dass er kein neues Geschichtsbuch, sondern die konkreten Ursachen für die Vorgänge dargelegt haben wolle. Als Ruhland im Jahr 1890 von seinen weltweiten Reisen zurückkehrte, war Bismarck bereits nicht mehr im Amt, die Erkenntnisse konnten nicht mehr verwertet werden. Interessant sind die Entdeckungen trotzdem, da sie klar darlegen, dass in der Geschichte immer der gleiche Zerstörungs-mechanismus beim Untergang von Völkern und Kulturen im Spiel war. (pravda-tv)

Ein perverses gottspielernd-„techokratisches“ Menschenexperiment, daß alle vergleichbaren „Versuche“ vergleichbarer Art im 20.Jahrhundert auf die Spitze treibt.
Daß es die Schweden, die nun in beiden Weltkriegen gar keine kriegführende Macht waren, noch vor den Deutschen traf – das schwedische „Parlament“ beschloß schon gegen Mitte der 70er Jahre die Transformation Schwedens in einen „multikulturellen Staat“ – , ist mit Blick auf das sehr besondere, schwedische Erbgut und die erbliche Führerschaft des schwedischen Königs in der Weltfreimaurerei natürlich auch kein Zufall.

2020 werden 20 Millionen Muslime in Täuschland leben.
Wer möchte angesichts dieses Umstandes noch über Finanzfragen diskutieren?

Verbreiten Sie dieses Video so weit und so viel sie können!
122858 Es geht um das Ende eines Volksstammes und seiner Geschichte. Ein solches Ende verläuft niemals friedlich. Es wird ein grausames Gemetzel geben mit völlig unterschiedlicher Ausgangslage. Während die Invasoren hinreichend bewaffnet sind, bleibt den Deutschen nur passiver Schutz. Mit Tränengas wird dann nicht viel anzufangen sein.

Immer mehr Deutsche suchen Sicherheit in Richtung Osten. Polen, auch Rußland gelten als Zufluchtsorte, auch Mittel- und Südamerika. Dort mag das Leben auch nicht einfach sein, aber Kopfabschneider sind dort eher nicht unterwegs – etwa auf der Finca Bayano. Entscheide dich, solange noch Zeit ist.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen