Köpfen und Erschießen

Berlins oberster Verfassungsschützer Bernd Palenda spricht aus, was Merkel und de Meziere verschweigen: Gefahr von Terror-Anschläge in Berlin sind wahrscheinlich. (Source: n-tv.de)

Der Geheimdienst-Chef: „Wir haben Erkenntnisse, wonach ,ISIS‘ eine europaweite Anschlagsagenda verfolgt, zielgerichtet auf alle europäischen Großstädte.“

7062e540d254c26eb9065477fd22856bWird es am Alex demnächst aussehen wie in der lybischen Stadt Sirte?

Die Terrormiliz IS soll in der libyschen Küstenstadt Sirte seit Februar 2015 Dutzende Menschen umgebracht haben. Dies berichtet die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch. In ihrer Auflistung ist von mindestens 49 getöteten Menschen die Rede, unter ihnen auch 21 koptische Christen, die IS-Kämpfer im vergangenen Jahr geköpft hatten.

Laut Human Rights Watch berichten Augenzeugen von Horrorszenen in den vom IS beherrschten Gebieten. So sollen die Islamisten Dutzende Einwohner von Sirte, die als Spione verdächtigt worden seien, geköpft haben. Wegen angeblicher Zauberei enthaupteten die Terroristen im Oktober 2015 zwei Männer. Die Leichen vermeintlicher Spione hingen mehrere Tage in orangefarbenen Anzügen an Gerüsten. Männer, die geraucht oder Musik gehört hatten, werden gezüchtigt. Angehörige der Sicherheitskräfte 9783938235522122858wurden entführt und sind verschwunden.
Seit dem Sturz von Libyens Machthaber Muammar Gaddafi im Jahr 2011 versinkt das Land im Chaos. Ausschließen läßt sich eine vergleichbare Entwicklung in Europa nicht. Mit einem Bürgerkrieg muß gerechnet werden. Tausende Migranten sind oder werden bewaffnet mit schwerem Kriegsgerät. Nach vergleichbaren Attentaten wie im Pariser Bataclan dürfte der Volkszorn auf die Verantwortlichen nicht mehr zu zügeln sein.

In einem Land sich auflösender Sicherheitsstrukturen eskalieren Gewalt und Terror auf allen Seiten.

Angst wird die Straßen regieren. 31901006z„Wenn Europa nicht zusammen handeln kann, um einer wesentlichen Mehrheit seiner Bürger zu zeigen, dass es wieder die Kontrolle über die Migrationskrise ergreifen kann, dann wird sich die EU an der Schwelle eines populistischen Aufstandes wiederfinden, welcher jetzt schon aufwühlt“, warnte der ehemalige britische Geheimdienstchef Richard Dearlove im BBC-Interview, berichtet „Sputniknews„.
Die Verhandlungen im Flüchtlingsabkommen zwischen dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und der deutschen Kanzlerin Angela Merkel stehen seit dem 12. Mai still. Ein Scheitern des Pakts kann nicht ausgeschlossen werden.
Durch die andauernden Konflikte in den Nahost-Regionen reißt der Flüchtlingsstrom in Richtung Europa nicht ab. In 2015 sind nach Angaben der UNO über eine Million Migranten in die EU eingereist. Wegen der liberalen Einwanderungspolitik weiß aber niemand genau wieviele es wirklich sind. Darüber hinaus haben viele Einwanderer gefälschte Dokumente, wodurch sich das Sicherheitsrisiko verschärft.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Köpfen und Erschießen — 2 Kommentare

  1. Du willst ganz Europa in einen großen Polizeistaat verwandeln? Ganz einfach.

    Hegel’sche Dialektik, Problem, Reaktion, Lösung.

    Kreiere eine Bedrohung, finanziere sie, bilde sie aus, lasse sie auf ganz Europa los, und sorge mit US-, NATO- und EU-Militär dafür, dass sie Zaum gehalten wird.

    Verschwinden darf sie nicht, weil der Polizeistaat ja für alle Zeiten gelten soll.

    Ich hoffe, ich erlebe es noch, dass unsere profesionellen Politverbrecher, die noch ganz andere Sachen auf dem Kerbholz haben, für ihre Verbrechen bezahlen, und zwar den vollen Preis – gaaanz langsam.

  2. Nach den ersten Aufständen der islamischen Horden, werden auch die letzten Deutschen aufwachen.
    Dann sollten sich die Volksverräter und die Deutschlandhasser warm anziehen, denn dann ist Feierabend mit Fröhlich sein und Singen.

Kommentar verfassen