Der Integrationsirrtum

Übernahme von krisenfrei.de

Heute bekomme ich folgende Einladung zum Vatertagsausflug: Wie im vergangenen Jahr machen wir eine Wanderung entlang der blühenden Streuobstwiesen. Dabei werden uns einige unserer syrischen Mitbürger begleiten. Nach der Wanderung wird die Grill-Session eröffnet. Darum wird sich, wie im vergangenen Jahr Peter kümmern. Harald wird sich um die Verkostung der Syrer kümmern.

Um jeden Irrtum auszuschließen: die Syrer sollen nicht gegrillt werden. Im Gegenteil: die Familien, die hier im Ort leben (30 Menschen) sind herzlich aufgenommen, in allen Lebensbreichen voll unterstützt. Man fährt die Frauen und Söhne im Privat-Pkw zum Supermarkt, trägt für die jungen Burschen Einkaufskisten, pensionierte Lehrer erteilen Deutschunterricht, wer will, kann im Sportverein Badminton, Volleyball oder Fußball spielen. Die Katholischen Frauen kochen für die lieben Gäste; ob man auch deren Toiletten reinigt,  wurde noch nicht berichtet.
Bis hierher ganz nett, könnte man sagen, zumal Harald sogar Halal-Würstchen zum Vatertag beisteuert. An diesem Punkt aber wird der Integrations-Irrtum, der vom Kanzleramt bis zum Vatertagsausflug hiesiger CDU-Ortsgruppe das Land erfaßt hat, deutlich. Wer sagt: Der Islam gehöre zu Deutschland, meint mehr als Halal-Würstchen zum Auftakt der Grill-Session.

Hinter dem Schwachsinn des Integrationsgefasels  verbirgt sich in Wahrheit…

• die dauerhafte Aushöhlung des Grundgesetzes

• die Scharia in das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) zu integrieren

• das Strafgesetzbuch (StGB) um die Gesetze der Scharia zu erweitern

• den Sittenkodex aufzuweichen

• die abendländische Kultur zurückzudrängen

• die Bildungsstandards zu reduzieren (Sprache, Prüfungen, Berufsvoraussetzungen)

• den Tierschutz weiter zu relativieren (Schächten in größerem Maße als bisher)

• in falscher Rücksicht Terroristen ins Land zu lassen

• Beschränkung von Meinungsfreiheit

• organisierter Meinungsterror (Antifa)

• Verschärfung von Strafgesetzen

Hinter der wahrhaft volksverärräterischen Politik ist schlußendlich nur noch ein gewollter Bürgerkrieg zu vermuten, jener großen Krise, an die Wolfgang Schäuble gedacht haben könnte, um die Bevölkerung „europawillig“ zu machen. Es wäre der Plan eines nicht mehr nachvollziehbaren Verbrechens – weshalb zu hoffen ist, daß die Verantwortlichen nur in einem krankhaften, naiven Wahn handeln.

122224946500947900Piexon, Jet-Protector, Pfeffer-pistole

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Der Integrationsirrtum — 1 Kommentar

  1. Also nach einem Bürgerkrieg der Christen in Europa gegen die Muslime, fliegen die Muslime danach aus Europa heraus!

    Mag sein, daß es dabei wieder eine gute Million Tote gibt, ABER ohne Nachschublinien haben die Muslime keine Chance in Europa!

    Ich bin sicher, daß dann auch Putin eingreifen wird, da dann DIREKT russische Interessen berührt werden.

    Man darf aber nicht vergessen, daß Hauptziel der Muslime in Europa NICHT die Christen sind, sondern die Juden. Der Hauptfeind der Muslime ist der Jude!

    Darum hatte Putin ausdrücklich die Juden in Europa eingeladen nach Rußland zu kommen, wo sie willkommen sind. Er WEISS was man mit den Juden in Europa vorhat!

Kommentar verfassen