Soros und die Brüsseler Neotrotzkisten

Ab dem 20. März tritt der EU-Türkei-Deal in Kraft und alle ab dann illegal aus der Türkei kommenden Migranten, die auf den griechischen Inseln landen, werden in die Türkei zurückgeschickt. Wer´s glaubt, wird selig. Ausbaldowert hat diesen Deal das Soros U-Boot im Kanzleramt, Gerald Knaus, Leiter des Soros finanzierten Think Tanks „European Stability Initiative“ (ESI).

9783946107026Die Soros´sche Destabilisierungsdemarche entspricht nur dem sehr eigentlichen Wollen der Brüsseler Neotrotzkisten (und deren „auserwählter“ Freunde und Förderer, denn nur so seien die gegenwärtigen Probleme zu lösen). Schließlich begeisterte sich schon in den 20er Jahren ein Herr Kalergi für das eurosowjetische „€U“-Projekt: Die Auflösung der „Weißen Völker“ Europas durch Beseitigung von deren Nationalstaaten im Zuge einer „Multikulturalisierung“ (Helotisierung) als Voraussetzung einer „Neuen (Welt-)Ordnung“.

Welche Freunde und Förderer gemeint sind, kann sich der aufmerksame und interessierte Betrachter ohne große Mühe selbst erschließen.

9783887412937Ein unaufhaltsamer, zerstörerischer Tsunami fegt durch Deutschland, in dessen Gefolge sich das Land mit seiner kulturellen, geistigen, wissenschaftlichen Tradition nachhaltig verändern wird. Die Marksteine dieser Katastrophe stehen klar vor Augen: Der vom „Westen“ initiierte und gesponsorte, „arabische Frühling“ bewirkte – neben einer erfolgreichen Förderung des islamistischen Terrorismus – die „Aktivierung“ der Invasorenmassen. Mit der Schmierenkomödie von Lampedusa – groß medial inszeniert – konnte in der Folge jeder sich über das Mittelmeer gen €Uropa flüchtende Sozialstaatsinvasor von der „€U“ höchst selbst „gerettet“ werden.

Da der auf diese Weise einströmende Schwall von nicht qualifizierten (und auch nicht qualifizierbaren) proletarischen Andersgläubigen nach Brüsseler Gusto nocht nicht genügend zahlreich zur Nivellierung der €Uropäer auf primitves Fellachenniveau war, beschleunigte Rothschilds williger Vollstrecker mit Hilfe der Abartigen im September letzten Jahres über das Vehikel „unbeschränkter Willkommensklutur“ die Invasion.

52818936z123027Nun folgt mit dem als „Stabilisierung“ verkauften „€U-Tk-Abkommen deren Institutionalisierung und €Uropäisierung (mit welch billigen Tricks und welcher Arroganz gegenüber den €Uropäischen „Bürgern“ hier gearbeitet wird, offenbart im „Link“ der Abschnitt zur durchsichtig-maipulativen Zahleneuphemisierung nach Vorschlag Merkel Sorosvollstrecker Knaus.

Offenbar meint man in Brüssel (oder will sich den Erfolg seiner Verdummungs- und Umerziehungsprogramme selbst beweisen), daß die pisageschädigten Untertanen nicht einmal mehr einfache Addition beherrschen, wenn Soros Mann Knaus empfiehlt, in den Medien lediglich Tageszahlen zu benennen und keinesfalls eine Monats- oder Jahresstatistik.

Übrigens bekundet Soros diese Zielsetzung in seiner „Antwort“ an Orban mit hebräischer Chuzpe in dem ver“linkten“ Beitrag selbst. (Mehr hier)

Das von den Hochleistungswahrheitsmedien nur wenige Minuten nach dessen „Verabschiedung“ bereits breit elogierte „Türkei Abkommen“ (tatsächlich ebenfalls ein „Abkommen“, das, wie auf den Nachdenkseiten enthüllt, aus dem Dunstkreis der Soros´chen „Think Tanks“ paraphiert wurde, wird als weiterer Akzelerator wirken.

Unklar ist zudem, wer überhaupt über die quantitätsseitig gar nicht bestimmten (bzw. nach Lage der Dinge allein von der Tk zu „regulierenden“), „aufnahmewürdigen `Flüchtlinge`“ entscheiden soll – dies wird nach Lage der Dinge (Aufenthalt der „Flüchtlinge“ auf dem Gebiet der Tk) das Regime des schwarzöligen Sultans (übrigens brachte der es nur bis zum Volksschulabschluss und sieht sich damit in einer Reihe von Figuren wie Stalin (abgebrochener Priesterseminarist), Tito (gelernter Automechaniker), Ceaucescu (gelerntes Nichts), Mao (Hilfsbibliothekar) und anderen Sozio- und Psychopathen – u.a. auch der perversen Päderasten- und Drogengarde der sog. „GRÜNEN“ -, was auf einen bestimmten Rekrutierungshintergrund hindeutet) selbst sein, das sich dieses Privilegs natürlich sofort mit dem Ziel bedienen wird, z.B. kurdische Bevölkerungsteile – und größere Anzahlen von IS-Terroristen als „Brückenkopf“ – nach €Uropa (lies: „B.R.D.“) hinein zu entsorgen.

Dafür kassiert der bankrotte Sultan dann mindetens 3 Milliarden, für die zu mindestens 90% jene „B.R.D.“ aufkommen soll, die doch nach Endlosschleifenbekundungen der hier dilettierenden Politfüllmasse seit spätestens 2003 (sog. „Hartz“-Gesetze“) kein Geld mehr haben will – mindestens nicht für die autochthonen Steuerzahler.

Welche Konsequenzen die Visafreiheit für die „Bürger“ der aktuell von der schwersten Wirtschaftskrise ihrer Geschichte gebeutelten Türkei haben wird, kann sich – im Zusammenspiel mit dem jüngst contra legem ergangenen „BSG-Urteil“ zu Sozialleistungen nach SGB XIII „frei Haus“ für alle Ausländer- jedermann, der nicht seinem Verstand z.B. auf dem „CDU“-Wahlzettel abgegeben hat, selbst ausrechnen.

Zudem wird endlich der durch die aus undurchsichtigen Gründen geschlossene Balkanroute versiegende Invasorenstrom wieder in Gang gesetzt – schließlich will die Abartige (Donald trukmp nennt sie schlicht „geisteskrank“) ihre unzähligen „Willkommenskulturlager“ schön prall gefüllt sehen. Denn schließlich gibt es keine Obergrenze und alle sind „Gäste“.

Wie man sieht: Die „kerngesunde Geisteskranke“ hat, wie zu erwarten war, glänzend verhandelt – nämlich mit von ihr fest beabsichtigten Maximalsschaden für Rumpf- und Restdeutschland.

51451970zIrgendwie muß diesem „Deutschland“ ja hingeholfen werden – bis dahin wird die Kanzlerin ohne Volk weiter benutzt werden, bis sie vollständig – physisch oder psychisch oder sonstwie – verschlissen ist.

Sobald sich die „Gäste“ am Tag X den Terroristen anschließen, bekommen die einheimischen Schlafwandler die Chance aufzuwachen und dürfen wieder das Gefühl erleben, sich wehren zu wollen. Eine Eigenschaft die vielen schon abhandengekommen ist, bzw. abtrainiert wurde. Für die unmittelbar bevorstehende Zeit ein äußerst wichtiges „Kampftraining“, da die Wut immer größer wird. Für alle, die jetzt noch im Schlafmodus weilen, wird es der größte Reinigungsprozess aller Zeiten.

Ein Journalist machte es sich zur Aufgabe über die Zustände in den Flüchtlingslagern in Deutschland zu berichten. Er schaffte es in mehreren Asyllagern Undercover „einzuchecken“ und berichtete über sein Erlebtes und die schlimmen Zustände vor Ort.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Soros und die Brüsseler Neotrotzkisten — 1 Kommentar

  1. Mir ist nur noch übel.
    Komme gerade aus der Stadt und habe nichts als Türken und alle möglichen sonstigen Araber gesehen, die sich durch die Straßen und Geschäfte schieben, alles begrapschen, und natürlich auch ein paar Kopftuch-Frauen. Hörte aus allen Ecken, vor, hinter und neben mir nur noch orientalische Wortfetzen.

    Nun hoffe und bete ich, dass dieses alles sich implodierend schnellstens entlädt und niemand von uns in das fürchterliche Gemetzel gerät.

Kommentar verfassen