Letzte Gelegenheit zur Umkehr

Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, wird das Leben jedes Menschen grundlegend vom Gesetz von Ursache und Wirkung, auch bekannt als „Karma“, bestimmt. Negatives Karma häuft sich oft über lange Zeit an, bevor der Ausgleich kommt. Anders formuliert: Die Wirkung manifestiert sich oft nicht unmittelbar nach der Ursache.

(Re-Posting von sternbald: Letzte Gelegenheit zur Umkehr.)

In diesem Umstand können wir möglicherweise einen Aspekt der göttlichen Gnade sehen: Ein einmaliger Fehltritt wird uns verziehen. Wenn es sich allerdings um ein tief verwurzeltes Fehlverhalten handelt, ist die darauffolgende Lektion unausweichlich.

Ein Beispiel: Millionen junger Deutsche haben über Jahre einen verdorbenen Lebensstil geführt, haben sich betrunken, waren promiskuitiv und haben ihr Geld in Diskotheken verschleudert, wo sie sich auch noch mit satanischer Musik zudrönen ließen. Dies ging für Viele lange Zeit gut, aber mittlerweile ist die Wahrscheinlichkeit bereits sehr hoch, dass eine angetrunkene 18jährige, die nachts aus der Disko kommt, von mohamedanischen Eindringlingen vergewaltigt wird. Millionen Menschen müssen nun solche Erfahrungen machen.

Wir haben eine Zeit der karmischen Abrechnung erreicht, ein karmisches Gewitter, das man auch mit christlichen Endzeitvorstellungen in Verbindung bringen kann.

9783941247109Seit dem zweiten Weltkrieg haben viele Millionen Menschen in Europa negatives Karma angehäuft (von den anderen Erdteilen, deren Bewohner uns nun als Geißel heimsuchen, will ich gar nicht sprechen).

Einerseits werden wir Europäer, und besonders wir Deutschen, ungerecht behandelt, hinters Licht geführt, perfide geködert. Andererseits tragen viele oberflächlich betrachtet noch so biedere Menschen einen Teil der Verantwortung für die gegenwärtige Situation, und sei diese Verantwortung auch sehr klein im Vergleich zu der der Verräter in der Politik und ihrer jüdischen Herren.

Sich aus Feigheit und Bequemlichkeit belügen lassen und sich anzupassen, dürfte der Fehler der Meisten sein. Ohne willentlich und konkret Mitmenschen zu schaden (was der typische Gutmensch allerdings mit Freude tut), stützen doch viele Menschen ein satanisches System, ja verteidigen es sogar noch. Diese Menschen werden jetzt am eigenen Leib erfahren müssen, dass es sich um ein satanisches System handelt.

Aber auch wir, die dieses System ablehnen, sind keine Heiligen. Auch wir müssen uns die Lektionen des Schicksals gefallen lassen. Auch für uns mag diese Zeit eine Zeit der Abrechnung und der schmerzhaften Reinigung sein, und möglicherweise wissen viele von uns noch gar nicht, von welchen Lügen, Lastern und Irrtümern sie sich noch befreien müssen.

11168449555360zEs ist jetzt die letzte Gelegenheit, den karmischen Lernprozess durch eigenes Bemühen, durch guten Willen und unnachgiebige Selbstbeherrschung kurz und vergleichsweise angenehm zu gestalten – ein Höchstmaß an Selbstüberwindung kostet er immer.

Ich möchte eine kleine Anleitung dazu bieten, wie dies geschehen kann. Diese ist auch für nicht religiöse Menschen von höchstem Nutzen, da die ersten Schritte einfach der Veredelung des Charakters und der Steigerung von Willenskraft und Selbstbeherrschung dienen. Werden auf diesem Gebiet Fortschritte gemacht, so werden spirituelle Erfahrungen allerdings nicht ausbleiben.

Die konsequenteste Methode, sich seiner verborgenen Schwächen bewusst zu werden, ist sehr einfach: Man erstelle eine Liste mit 100 Fehlern, Schwächen und schlechten Handlungen.

Kaum jemandem wird dies an einem Tag gelingen. Während es leicht ist, zehn Punkte zu finden, wird es dann immer schwieriger. Möglicherweise kann die Vervollständigung der Liste bis zu einem Monat in Anspruch nehmen.

Wenn die Liste vollständig ist, ordne man die einzelnen Punkte zu Gruppen. Man wird dann feststellen, dass z.B. ganze zwanzig schlechte Handlungen oder Angewohnheiten dem Bereich Ehrsucht zufallen und dass es sich hierbei um die größte Charakterschwäche handelt. Danach kommen Eifersucht, Faulheit, Feigheit etc.

Um nicht die geistige Ausgewogenheit zu gefährden, erstelle man nun eine Liste mit einhundert positiven Eigenschaften, Gewohnheiten und Handlungen und ordne diese entsprechend nach Tugenden.

52967010zNun hat man eine realistische Einschätzung der eigenen Persönlichkeit und kann damit beginnen, diese zu veredeln. Dabei gehe man systematisch vor, am besten, indem man den größten Schwachpunkt zuerst angeht und alle verfügbare Willenskraft aufwendet, um das Fehlverhalten abzustellen.

Ganz wichtig: Im Zentrum der Bemühung müssen die eigenen Gedanken stehen. Handelt es sich z.B. um den Fehler der Missgunst, so darf ich mir derartige Gedanken Anderen gegenüber auf keinen Fall mehr erlauben.

Ich verspreche, dass die konsequente Anwendung dieser Methode große Erfolge zeitigen wird: Willenskraft, Selbstbewusstsein, Ausgeglichenheit, innere Ruhe etc.

Die Auswirkungen werden aber noch weiter gehen. Durch die Formung des eigenen Charakters wird das Bewusstsein dafür erweckt werden, dass wir geistige Wesen sind und der Körper bzw. die Materie nur Vehikel sind, um uns während unserer irdischen Inkarnation eine geistige Lernerfahrung zu ermöglichen. Wenn wir diese Lernerfahrung selbst steuern, werden uns die unangenehmen karmischen Schicksalsschläge, d.h. Überraschungen, die sich durch unsere eigene Ignoranz erklären, erspart.

Ich verspreche weiterhin, dass sich bei konsequenter Anwendung der beschriebenen Methode eine gereifte Spiritualität einstellen wird, durch die sich der karmische Reinigungsprozess weiter beschleunigt. Das Schicksal wird den aufrichtig um Perfektion bemühten Geist mit zahlreichen Quellen des Wissens und Gelegenheiten zum Sammeln von Erkenntnissen beschenken.

Die wichtigste Erkenntnis dieses Prozesses ist, das wir als geistige Wesen nicht durch puren Zufall aus toter Materie entstanden sind (These der Evolutionstheorie), sondern dass wir als Geschöpfe Gottes vom Prinzip her gottgleiche Wesen in einem wohlgeordneten Kosmos, also einer göttlichen Schöpfung sind.

Der direkteste Weg zur geistigen Perfektion ist daher das Streben zu Gott, unserem Schöpfer. Wer sich auf diesem Kenntnisstand ernsthaft mit der Bibel und Offenbarungen wie denen Swedenborgs und Lorbers beschäftigt, wird erkennen, dass Gott in der Person Jesu auf der Erde inkarnierte, um uns ein perfektes Beispiel zu geben.

Gott nimmt keinem seiner Geschöpfe die Willensfreiheit, was soweit geht, dass verblendete Satansanbeter wie die Juden sogar ihren Schöpfer töten konnten. Gleichzeitig konnte Jesus der Menschheit dabei zeigen, dass seine Lehre den Tod überwindet. Die uns von Gott gewährte Willensfreiheit geht allerdings auch soweit, dass ein verblendeter Mensch sich selbst größten Schaden zufügen kann.

22070380z9783765597282Es gibt kaum ein biblisches Buch, das so oft gedeutet wurde. Die Offenbarung ist ebenso echte“ Prophetie wie auch inspirierte Prophetie des Alten Testaments und des Neuen Testaments. Wer hier anfängt zu lesen, wird bald von den Weissagungen gefesselt.
Praxisrelevant und sehr spannend geschrieben, angesichts der schwierigen Textpassagen in der Johannesoffenbarung wirklich kein leichtes Unterfangen. Gerhard Maier ist damit wirklich ein grosser Wurf gelungen!

Wir sind hier wieder bei der Feststellung, die uns als Ausgangspunkt gedient hat, nämlich dass nun die Zeit eines karmischen Gewitters allergrößter Ordnung gekommen ist.

Neben der beschriebenen Methode der Selbstreinigung ist das Beste, was wir nun machen können, Jesus dafür zu danken, dass er sich zu unserem Wohle kreuzigen ließ, ihn um die Vergebung unserer Sünden zu bitten, diese Sünden von nun an zu unterlassen, und ebenso denen zu vergeben, die sich an uns versündigt haben.

Wer dies tut, wird sich viel Not und Leid ersparen.

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen