Die gefährlichste Frau der Geschichte

Zum dritten Mal in 100 Jahren stolpern Deutsche über die eigenen Füße. Für Wilhelm II. war der Bund mit den Habsburgern so heilig, daß er das Land in den Krieg treiben ließ. Adolf Hitler konnte zwar die Schmach von Versailles beenden, geriet dabei aber in die Falle einer neuen Kriegssituation. Angela Merkel wird die Deutschen mit ihrer Willkommensneurose in den nächsten großen Krieg führen.

Jedesmal wurde das Volk regelrecht in eine irrsinnige Zwangsvorstellung getrieben.

Unter dem Kaiser galt dessen Begeisterung Ehre und Vaterland.

Unter Adolf erlebten die meisten Deutschen bis 1939 was es bedeutet, die Ketten der Knechtschaft abzuwerfen.

Unter Merkel „darf“ ein schuldbeladenes Volk endlich der Welt beweisen, zu welchem grandiosen Sozialengagement es fähig ist.

Zweimal führte Verblendung die Deutschen in den Untergang. Jetzt, beim dritten Mal, wird es nicht anders enden.

Niemals zuvor hat ein Land seine Grenzen soweit total geöffnet wie es Frau Merkel derzeit praktiziert.

Niemals zuvor wurde ein Volk schutzlos der Willkür fremder Okkupanten derart ausgeliefert wie es in diesen Monaten geschieht.

9783938235577Niemals zuvor wurde das Volk in Unwissenheit gehalten über das, was sich in den von Fremden überquellenden „Infusionszentren“ (Notaufnahmelagern) tatsächlich abspielt. Maulkorberlasse, härteste Disziplinarandrohungen und Medienkontrolle verhindern, daß die Bevölkerung die Gefährlichkeit der Lage wahrnimmt.

Während der Öffentlichkeit vorgegaukelt wird, man ringe parteiübergreifend um die Eindämmung des sogenannten Asyl-Zustroms, wissen die Verantwortlichen, daß nichts mehr einzudämmen geht.

Mit der Aussetzung der Schengen-Regel, nach der Flüchtlinge in des Land zurückgeschickt werden müssen, das sie zuerst betreten haben, wurde das Land in der Mitte verraten und verkauft. Keiner der umliegenden Staaten der BRD wird jemals zustimmen, „Schengen“ wieder gültig werden zu lassen. Jeder EU-Politiker, der den Deutschen einen solchen Befreiungsschlag möglich machte, würde von der eigenen Bevölkerung vermutlich gelyncht.

941800Der Hochverrat dieser abartigen Falle, wird getoppt mit permanent neuen Willkommensideen vom kostenlosen Einkaufen, kostenlosen Smart-Phones, kostenloser täglicher Reinigung der Unterkünfte, kostenloser Mobilität, kostenlosem Ersatz willkürlich demolierter Wohn-Einrichtungen. Abschiebung, Ausweisung muß kein Migrant fürchten. Jeder von ihnen weiß, warum er seinen Paß „verloren“ hat. Ein Staat, der nicht beweisen kann, woher jemand kam, wird diesen Menschen nie wieder los. Kein Land der Welt wird jemanden aufnehmen, dessen Herkunft nicht einwandfrei geklärt ist.

Über eine mitleidheischende Bilderflut wird die Bevölkerung in zwei Lager gespalten. Während sich die Wut derjenigen, die das Verbrechen des Asyl-Irrsinns augenscheinlich erleben, von Tag zu Tag steigert, wird ein derzeit noch größerer Kreis mit einseitigen Reportagen und Bildberichten besoffen gemacht, wie vorteilhaft das Geschehen für Deutschland sei.

04994171zDer Widerspruch, in den sich die Politiker immer tiefer verstricken, geht (noch) völlig unter. Einerseits bemühen sich Merkel und Steinmeier (angeblich) nach Kräften, die Ursachen der Flüchtlingskrise zu mildern, andererseits sieht der neue Präsident des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge unter den Asylsuchenden wertvolle Arbeitskräfte. Zynisch stellt er fest, durch die Masseneinwanderung würde eine „lebendige Gesellschaft“ entstehen.

Je lauter und ergebinsloser in diesem Land über Einwanderungsbegrenzung, Transitzonen und Rückführung debattiert wird, desto mehr Menschen werden alles tun, um einer Änderung der Aufnahmebereitschaft zuvor zu kommen. Die Flüchtlinge, die im Mittelmeer ertrinken, sind nicht nur ein Druckmittel gegen warnende deutsche Stimmen; sie lasten zudem nicht nur als Albtraum in Merkels Nächten, nein, sie sind eine (wenn auch sehr tragische) Bagatelle gegenüber dem, was die Deutschen sehr, sehr bald erleben werden.

Tag des Zorns
Der brutale Angriff der Terrormiliz IS

Kalifat des Schreckens
Steinberg, Guido
Wann immer in der Welt islamistische Terroristen ihr Unheil anrichten, ist Guido Steinbergs Einschätzung gefragt. In seinem Buch erklärt der renommierte Terrorexperte die derzeit gefürchtetste islamistische Organisation – IS oder Islamischer Staat. Sie kam scheinbar aus dem Nichts und versetzte innerhalb kürzester Zeit eine ganze Region in Angst und Schrecken. Und mit der Enthauptung von Geiseln vor laufenden Kameras fordert sie den Westen heraus. Doch sind unsere Staaten überhaupt in der Lage, die von IS drohenden Übergriffe und Terroranschläge wirksam abzuwehren?

Inside IS – 10 Tage im »Islamischen Staat«
Jürgen Todenhöfer
Beim Barte des Propheten: Auf den Spuren eines unbequemen Wahrheitssuchers.
Es gibt wenige Bücher, die ich in einem durchgelesen habe. Inside IS – 10 Tage im Islamischen Staat gehört aus gutem Grund dazu. Nicht deshalb, weil ich glaubte, darin grundlegend Neues zu erfahren. Sondern weil da ein Mensch, der sich in einer auf Faulheit eingerichteten bequemen modernen Welt mit ihren tausenden verlockenden Informationsmöglichkeiten noch den unsäglichen Strapazen unterzieht, unter Lebensgefahr den Dingen auf den Grund zu gehen und die Wahrheit zu suchen.

Die Rolle der Think Tanks in der US-Außenpolitik
Arin, Kubilay Yado
Der politische Einfluss der Think Tanks.- Die Lagerbildung unter den Think Tanks als Folge des war of ideas.- Die konservative Wende, ein Argument für die Elitetheorie.- Der New Democrat Clinton und das Progressive Policy Institute.- Die Bush-Doktrin, ein Entwurf einer neuen Weltordnung des PNAC.- Vom wohlwollenden Hegemon zum American Empire.

Der Konvertit
Stefan Schubert
Der Konvertit von Spiegel-Bestseller-Autor und Ex-Polizist Stefan Schubert ist ein actionreicher Thriller, der ein erschreckend reales Zukunftsszenario zeichnet und bei dem keine der handelnden Figuren ohne Schuld zu sein scheint.

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar verfassen