Operation Gleichschritt

Viel weiter nach unten könnte das Kinn der Kanzlerin womöglich rutschen, sollte heute um 19 Uhr in der Unionsfraktion die erste Probeabstimmung über das 3. Hilfspaket für Griechenland schiefgehen. Durchaus möglich, daß es diesmal mehr als 60 Nein-Sager wie im Juli werden.

Um eine solche Blamage für Merkel zu verhindern, probt die Fraktion in diesen Stunden die Aktion Gleichschritt. Obereinpeitscher Kauder zieht die Leinen stramm. Offensichtliche Widersacher werden diffamiert, bedroht mit Gehaltskürzung und Rausschmiß aus jeglicher Ausschußtätigkeit.

Besonders junge Abgeordnete stehen vor der Entscheidung, ihre Karriere aufs Spiel zu setzen, oder dem Gewissen Ketten anlegen. Wer weiß, wie viele „Volksvertreter“ ohne Berufsabschluß oder als Studienabbrecher in die Politik gegangen sind, kann sich an den zehn Fingern abzählen, wie die Entscheidung heute Abend ausgehen wird.

Verliert ein Widersacher seinen lukrativen Posten in einem der Ausschüsse (Zulagen bis zu 2000 Euro/Monat), kommt er schnell in Zahlungsschwierigkeiten für´s Einfamilienhäuschen. An Klaus-Peter Willsch und Alexander Funk wurde dieses Exempel bereits erprobt.

Wer den Knochenweg durch die Instanzen bis zu einem Platz im Reichstag geschafft hat und so nach einer kompletten Legislaturperiode seine Existenz halbwegs sichern konnte, wird das Erreichte nicht wegen der „läppischen Milliarden für Griechenland“ aufs Spiel setzen. Und Kauder/Merkel & Co. können darauf vertrauen, daß auf solche – von der Partei ganz bewußt auf die Wahllisten gesetzte Kandidaten – Verlaß ist.

Unsere angebliche Demokratie funktioniert nun mal nach dieser verwerflichen, korrupten Methode. Das ist die logischer Konsequenz des gesamten Systems. Auch die Spitzen der Regierung wurden von wiederum höher angesiedelten Spitzen nach dem Muster „finanzielle Abhängigkeit oder Leichen im Keller“ ausgewählt. Weiter oben auf der Pyramide der Menschheitsunterdrücker wird auf vergleichbare Weise mit Zuckerbrot und Peitsche gearbeitet. Auf jeder Stufe der politischen Karriereleiter wird mit gleicher Methode gearbeitet.

Wen will es wundern, wenn diese gewissenlose Camarilla ein krankes Sysgtem mit Billionen um Billionen Blüten am Leben zu halten sucht, solange nur ihr Platz an der Futterkrippe gesichert bleibt. Keiner dieser Zombies kann sich vorstellen, welche Panik auf den Straßen von Wall Street bis Shanghai, vom Vereinigten Königreich bis Brasilien losbrechen wird, wenn der globale Börsencrash vermutlich im September losbricht und ein Markt nach dem anderen kollabiert. (Gerald Celente auf King World News).

Die Wochen nach dem Septemberereignis werden eine „Achterbahnfahrt durch die Hölle“ sein. In diesem Herbst wird eine finanzielle Katastrophe beginnen, sagt Larry Edelson voraus:

Am 7. Oktober 2015 wird die erste wirtschaftliche Superzyklus seit 1929 eine globale Finanzkrise von epischen Ausmaßen auslösen. Es wird Europa, Japan und die Vereinigten Staaten in die Knie zwingen, auf eine Achterbahnfahrt für die nächsten fünf Jahre durch die Hölle – wie sie keine Generation jemals zuvor erlebt hat. Ich bin zu 100 Prozent überzeugt, daß dies in den nächsten Monaten zutreffen wird.

Unsere Welt steht unzweifelhaft vor epochalen Veränderungen. Der Ruf nach Frieden, einem gerechten Wirtschaftssystem und den dazu notwendigen Veränderungen wird stetig lauter, während die Menschen jedoch gleichzeitig immer passiver werden und die Zeichen der Zeit offensichtlich nicht erkennen.

Von diesen Veränderungen wird bei der Probeabstimmung heute Abend nichts zu spüren sein. Noch einmal darf sich Merkel grinsend über ihre gelungene Gleichschritt-Taktik selbst auf die Schulter klopfen -tatsächlich: „Nur“ 56 Nein-Sager. Vier weniger als bei der Juli-Abstimmung. Inzwischen ist die Abstimmung vom 19.08. vorüber. Ergebnis: 3 Neinstimmen mehr als im Juli. Es hat also nicht geflutscht.  Ob Mutti ahnt, wie bald sie im Kehrricht der Geschichte enden wird. Ob Grexit oder Drexit – der Euro ist längst gestorben.

Empfehlungen:

Grexit
Johann Legner
Johann Legner deckt in seiner atemberaubenden Rundreise all die Zahlen, Fakten und Anekdoten auf, die aus einzelnen Puzzleteilen ein Gesamtgemälde werden lassen, das in keiner Talkshow je entstehen könnte. Er zeigt nicht nur, wie fintenreich Griechenland sich auf Kosten Anderer bereicherte, sondern auch, wie Dritte systematisch daran verdient haben. Wer dieses faszinierend lebendige Buch gelesen hat, weiß, wohin die Reise geht. Und wie man sich wirksam schützen kann. Denn Griechenland ist lediglich ein Kapitel im großen Monopoly-Spiel der Finanzwelt.

Praktischer Wegweiser für die Weltwirtschaftskrise – Band I
Klíma, Renate und Robert
Der vorliegende Band I erläutert detailliert nahezu alle wichtigen Bereiche der Krisenvorsorge, angefangen von der mentalen Einstimmung auf die Krise, der Bevorratung, dem Anlegen eines Kleingartens, der Mobilität bis zum Alternativerwerbseinkommen und Ihrem persönlichen Crash-Alltag. Wirtschaftliche Hintergrundinformationen in verständlicher Sprache und Tipps zum Schutz Ihrer Anlagewerte vor dem Totalverlust sowie wichtige Fakten zum zeitlosen Geld in Form von Gold und Silber runden dieses Krisenvorsorgepaket mit 6 Anhängen mit vielen sofort anwendbaren Tipps und Listen ab. Beide Bände können unabhängig voneinander gelesen werden, ergänzen sich jedoch in der Gesamtschau.

Praktischer Wegweiser für die Weltwirtschaftskrise – Band II
Klíma, Renate und Robert
Der Ergänzungsband zum gleichnamigen Werk Band I. Hier werden mehr die wirtschaftsrelevanten Themen wie Hyperinflation, Investitionen und denkbare neue politische und wirtschaftliche Strukturen nach dem Global Crash behandelt, die neben der individuellen Betonung auch einen gemeinschaftlichen Charakter aufweisen. Die Aspekte einer funktionierenden möglichen Edelmetallwährung werden ausführlich dargestellt. Auch wirtschaftliche Negativaspekte der Großen Depression, wie z.B. wirtschaftliche Verteilungskämpfe, staatliche Lastenausgleichsmaßnahmen, das Zusammenstreichen der sozialen Leistungen und die trübe Zukunft der verschiedenen Rentenversicherungssysteme werden nicht vergessen.

Praktischer Wegweiser für die Weltwirtschaftskrise. Bd.3
Klima, Robert
Der dritte Band des Krisenratgebers Praktischer Wegweiser für die Weltwirtschaftskrise. Fakten und Ratschläge für die wahrscheinliche DM-II-Währungsreform beschäftigt sich mit dem Thema Währungsreform, das angesichts des drohenden Zerfalls der Euro-Währungsunion immer aktueller wird. Im ersten Teil des Bandes werden die Hintergründe einer Währungsreform angesichts diverser historischer Beispiele detailliert diskutiert, damit dem Leser sofort einleuchtet: Eine Währungsreform bedeutete zu allen Zeiten, in allen Ländern und in allen politischen Systemen immer einer scharfe Vermögens-Rasur und damit den Verlust des größten Teils des Vermögens beim Volk!Im Teil II Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit einer DM-II-Währungsreform werden 61 Fragen aus dem Lebensalltag vertieft.Die Präsentation des Buches erfolgt aus dem Blickwinkel des Durchschnittsbürgers, damit er eine mögliche Währungsreform möglichst ohne große Blessuren überlebt. Dieser dritte Band bildet den währungspolitischen Ergänzungsband zum obig genannten Krisenratgeber.

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Herbert Rhein
Versorgen Sie sich selbst – machen Sie sich unabhängig!
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste.

Biete HAARSCHNITT gegen BROT
Arnold, Wolfgang
Wir haben verlernt, mit welch schöpferischer Fantasie es sich in der Not noch durchaus recht gut leben lässt. Sobald der Mangel quält, werden Kräfte in uns wach, die nur verschüttet waren. In diesem Buch erfahren Sie, wie Sie sich und ihre Familie im Krisenfall schützen können einer Krise,auf die der Zug der Wirtschafts- und Finanzwelt unausweichlich zusteuert.

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Operation Gleichschritt — 3 Kommentare

  1. Pingback: Eine Minute vor Zwölf | Krisenfrei

  2. Pingback: Die Party ist vorbei | Krisenfrei

  3. Pingback: Operation Gleichschritt | Pfiffikus | cizzero

Kommentar verfassen