Der programmierte Untergang

Das Chaos im „Paradies“ der neuen afro-europäischen Multikulti-Gesellschaft scheint nicht mehr aufzuhalten. Noch begeistert der ganz normal gewordene Wahnsinn, der uns umgibt, Millionen, die, nach der in ihre Hirne gebrannten vorgeblichen 1000-jährigen Erbsünde ihrer Großväter (und -mütter), jetzt endlich als „Gutmenschen“ Flüchtlingsretter und Asylhelfer spielen dürfen.

Die Gummiphrase „Flüchtlinge anständig behandeln“ verschleiert, daß aktuell ein ganzes Volk endgültig seine Identität verlieren soll. Auch Gregor Gysi mischt hier routiniert eine standardisierte moralische Erpressung mit dem „Angebot“ eines „Wir“-Gefühls, das sich in dieser Form logischerweise nur an Abstammungsdeutsche richten kann. Gysi selbst ist doppelt aus dem Schneider, da beide Eltern jüdischer Abstammung und zudem stramme Kommunisten waren. Zählt er sich selbst also wirklich zu diesem „Wir“, das er hier zu manipulieren versucht?

Die Lüge, Deutschland ginge vor die Hunde, wenn wir nicht in den nächsten Jahren Tausende zusätzliche Arbeitskräfte (vor allem Facharbeiter, Pfleger und Ingenieure) aus dem Ausland zu uns lassen, ist längst entlarvt und D wäre mit den „Bildungsbürgern“ der Subsahara sowieso nicht zu retten.

Nein, am Ursprung der katastrophalen Probleme steht – wie es Rußlands Präsident Wladimir Putin deutlich ausspricht – die USA.

Kommt es nicht zur sofortigen Eindämmung der Masseneinwanderung aus der Drittten Welt, werden die Großstädter der BRD erleben, was Richard Melisch in „Der letzte Akt“ (S. 277) so treffend beschreibt:

Seit Tagen und Nächten brennt es an allen Ecken und Enden. Bewaffnete banden und hungrige Massen fremder Zuwanderer ergießen sich ruabend und plündernd aus ihren Wohnbezirken in die Städte und die Villenviertel der Reichen. Auf ausdrücklchen Befehl der längst geflohenen Oberkommissare und Bevollmächtigten mußten Bürgerwehren und Polizei die Waffen niederlegen. Kauf- und Lagerhäuser durften nicht abgesperrt werden…

Die Verantwortlichen der EU und ihre lokalen Erfüllungsgehilfen haben sich in streng gesicherte Auffangstellungen auf Malta zurück gezogen und Kommissionen gebildet, die über Pläne nachdenken…

Während sich ängstliche, verzagte Bürger in ihren Kellern einschließen. Keiner wird seinem Nachbarn beim Feuerlöschen helfen, um nicht von Plünderern erschlagen zu werden. In alten Burgruinen und den rauchenden Trümmern geplünderter Kirchen und Bauernhöfe werden sich überlebende und zum Widerstand entschlossene Einheimische sammeln und trotz Verbotes der NATO und EU zur Wehr setzen. Von ihren Festungen aus werden sie die Wiedereroberung und Befreiung Europas in Angriff nehmen…

Nach bisher unbestätigten Meldungen soll der EU-Kommissionspräsident auf dem Weg zu einem Bilderbergertreffen von Freiheitskämpfern gefangengenommen, geteert und gefedert worden sein.

Empfehlenswerte Bücher zum Thema:

Der Selbstmord des Abendlandes

Die kommende Revolte

Die kommende Revolte wird letztlich zu einer asymmetrischen Revolution ausarten. Ohne eine politische Führung, die über ein klares Konzept verfügt, ist der Umsturz nicht mehr abzuwenden. Es werden künftig unzählige gesellschaftliche Konflikte ausgetragen, die gerade nicht zu einem neuen Gesellschaftsvertrag führen, sondern uns ins Chaos stürzen. Damit ist das „Projekt der Moderne“ unweigerlich zum Scheitern verurteilt.

Nur ein Gott kann uns noch retten

Die entscheidenden Schlachten werden von der Seele gewonnen“, schrieb der katholische Romancier Jean Raspail. „Europa besitzt keine identitäre Religion“, beklagte der Historiker Dominique Venner, der an keinen Gott glaubte und sich im Mai 2013 vor dem Altar von Notre-Dame zu Paris erschoß. Was bedeuten diese Sätze, aus welchen Krisen sind sie erwachsen, welche Ausblicke eröffnen sie? Ist unser christliches Erbe tot oder gar eine vergiftete Last, die es abzuschütteln gilt? Könnten wir uns überhaupt aus der „großen christlichen Erzählung“ lösen, deren Bilder unser abendländisches Bewußtsein so tief geprägt haben? Können wir auf die Bindung an überzeitliche, überpersönliche Ordnungen verzichten? Und: gibt es angesichts des Zerfalls der westlichen Welt im Zeichen einer hybriden Auflösung aller Dinge noch Hoffnung auf ein Überdauerndes?

Das Heerlager der Heiligen

Der legendäre, bitterböse, prophetische Kultroman von Jean Raspail aus dem Jahr 1973, in Frankreich ein bis heute vieldiskutierter Bestseller. Die über das Mittelmeer verlaufenden Schlepperrouten und die Bilder überfüllter Boote, die „Willkommenskultur“, die keine persönliche, sondern eine institutionell-opportune ist – all das ist im Heerlager der Heiligen dystopisch vorweggenommen und in Szenen von starker Präsenz umgesetzt. Raspails Roman war in Deutschland lange vergriffen und ist nun endlich wieder erhältlich – in einer neuen, erstmals vollständigen Übersetzung von Martin Lichtmesz.

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen

Strom und Trinkwasser, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung: In unserer zivilisierten Welt klingt das selbstverständlich. Erst wenn diese »Lebensadern« durch eine Katastrophe, sei es bei Hochwasser, nach Lawinenabgängen oder bei einem »Blackout«, plötzlich unterbrochen sind, wird einem die Abhängigkeit schmerzlich bewußt – oft ist es dann zu spät!
Mit ein paar Vorsichtsmaßnahmen ließen sich die Folgen unerwarteter Zwischenfälle leicht abfedern: Ein batteriebetriebenes Radiogerät, haltbare Lebensmittel und ausreichend Trinkwasser in Flaschen sollten für jedermann zum Standard zählen. Experte Lars Konarek geht aber einen Schritt weiter: er zeigt neben diesen Selbstverständlichkeiten, wie man sich auch gegen große Katastrophen, die man zwar liebend gern verdrängt, die aber nicht nur von Pessimisten zu Recht befürchtet werden – wie ein Störfall in einem Atomkraftwerk, eine Naturkatastrophe oder eine Pandemie -, wappnet.
Der Autor stellt die sinnvolle Zusammensetzung eines Notgepäcks vor, erläutert Erste-Hilfe-Maßnahmen, erklärt verständlich, wie man ein Lager baut, Wasser selbst aufbereitet und sich mit Nahrung versorgen kann, wenn es eigentlich keine mehr gibt, oder wie man sich nach einer Katastrophe orientiert. Darüber hinaus geht es um Ernstfallpsychologie und gruppendynamische Phänomene.

Das Buch wendet sich ebenso an selbstschutzinteressierte Laien wie an Menschen, die sich professionell mit der Frage beschäftigen: Wie überlebe ich in Krisen- und Katastrophenfällen?.

Die Katastrophe überleben mit BP-5

BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.
Man kann es entweder direkt aus der Verpackung heraus essen oder mit Wasser vermischen. Es eignet sich auch zur Zubereitung von Kleinkindernahrung oder Porridge. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass beim Verzehr des BP-5 auch viel Wasser getrunken wird!
Die Zutaten bestehen aus gebackenem Weizenkuchen, Sojaöl, Zucker, konzentriertem Sojaprotein, Malzextrakt, Mineralstoffen, Aminosäuren und Vitaminen. BP-5 ist vollkommen vegetarisch und beinhaltet keinerlei tierische Bestandteile. Es ist absolut frei von gentechnisch veränderten Zutaten und für jedermann (auch in jeder Kultur und Religion) verträglich. Die Herstellung wird vom norwegischen Gesundheitsministerium überwacht und BP-5 hat weltweit eine Zulassung.
Einfach mit geringem Platzbedarf zu lagern.

identitaeren

Bitte teilen! :)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Der programmierte Untergang — 7 Kommentare

  1. Pingback: Der Masterplan läuft | Krisenfrei

  2. Brüssel und deren Blindgänger haben uns seit Beginn der Gründung der EU belogen und betrogen. Diese Clique von „Selbstversorgern“, mit Privilegien aus dem Märchenland, packeln mit Merkel & Co, bzw. mit einer bekannten Anzahl von Brandstiftern und Meineid Bauern. Dieser Haufen von Verrätern kann mit Hilfe blinder Wähler die Chaospolitik bis zum Untergang fortführen. Erschreckend was vertuscht und verheimlicht wird. Brüssel verheimlicht: Safe-Harbor-Abkommen der EU und dessen Auswirkungen, die Milliardengeschenke an eine Naziregierung in Kiew, die Billionenverluste durch die Sanktionen gegen Russland, die langfristigen Problem und Kosten im Billionenbereich der Flüchtlingsströme, die horrenden Verschuldungen der Franzosen und Italiener, der Werteschwund des Euros und der Großbetrug an den Sparern. Die nächsten Wahlen werden diese unfähigen Parvenüs aus ihren Sesseln kippen. Ein Heim für geistig Behinderte wird zu diesem Zweck, in der Mitte eines Moslemzeltlagers errichtet.
    http://www.n-tv.de/politik/NSA-Affaere-Bruessel-vertuscht-Studie-article11112586

  3. Wie man aus den immer eindeutigeren Nachrichten und Warnungen entnehem kann kommt ein grausames,heute noch unvor-stellbares Ende auf die Menschheit – und besonders auf das deutsche Volk zu. Aber noch haben wir „vielleicht“ eine Chance.
    wechsele das deutsche Volk endlich die Seite und laufe zu Russland über.Denn es ist wirklich eines der realsten Wahrhei-
    ten: „Putin bedeutet überleben.“
    Die Gegenseite der sichere Tod !
    Wolfgang Rund

  4. Also „Zum letzten Akt“ kann ja schon jetzt festgestellt werden, daß im Deutschen Fernsehen von den staatlichen Stellen folgendes mehr als „angeordnet“ wird:“ Falls Sie nächtens in Ihrem Haus, bzw. Ihrer Wohnung feststellen, daß Einbrecher das Eigentum abtransportieren und weitere Güter suchen, stellen Sie sich nicht in den Weg. Ziehen Sie sich in irgendeine heimliche Ecke zurück und schließen Sie sich ein. Verhalten Sie sich still. Stellen Sie sich auf k e i n e n Fall den Einbrechern entgegen. Lassen Sie die Einbrecher gewähren, bis sie ihre Beute abtransportieren. Denken Sie bitte daran, Ihr Leben ist mehr Wert, als Ihr Gut“. Das ist jetzt keine „Ente“! Wenn ich als Verbrecher so etwas von Deutschland höre, werde ich doch mehr als animiert zur Tat zu schreiten. Da ist doch gut Beute machen und zwar ohne Risiko. Ach ja, es gab früher noch etwas, womit die Verbrecher auch nachts rechnen mußten, nämlich die Polizei. Aber die ist so ausgedünnt, daß nur noch in den größeren Städten Beamte sind, die praktisch einen Notdienst ableisten. Also Verbrecher, auf gehts nach Germany, dort kann man fette Beute machen. Sollte sich allerdings einmal ein Hausbesitzer bei dem Beutegang wehren und solch eine Kreatur ausschalten, dann kann er sicher sein, daß ihn die Deutsche Justiz am Wickel hat. Was heißt es denn mit Notwehr, Recht auf Selbstverteidigung? Das spielt alles keine Rolle mehr in Germany! Die deutschen Rechte sind dehnbar. Es heißt zum Schluß wie immer: Legal, egal, illegal, scheißegal und das gilt dann auch für das Deutsche Recht, natürlich nur immer zum Nachteil der Deutschen.

  5. Dieses Szenario wird für die verblödeten, entsolidarisierten, schuldbeladenen Idioten der BRD westlich der Zonengrenze zutreffend. Anders für die Menschen in der DDR. Diese werden sich von der verbrecherischen BRD rechtzeitig befreien können. So sagte mir ein Genaral der NVA, er und seine Genossen können es sich nicht verzeihen, die Annektion der DDR und die Versklavung ihrer Menschen nicht verhindert zu haben. Man habe aber genug gute Waffen deponiert, um sich von dieser BRD zu befreien, wenn das Volk der DDR es will.Diese Asylantenhorden werden dann an der Grenze der DDR verbluten.

  6. Sollte sich eine pigmentierte Fachkraft auf meinem Grundstück mit einer gewissen Absicht verirren, dann kommt fliegendes Blei zum Einsatz, danach starte ich meinen Bagger und der Kadaver wird auf dem Feld verscharrt.

  7. Liebe Entscheidungsträger in der Politik, Finanzen und Wirtschaft,
    habt Ihr schon mal über das Gesetz zur Saat und Ernte nachgedacht??

Kommentar verfassen