Wenn Konsum ohne Arbeit unmöglich wird

Konsum ohne Arbeitsleistung kann süchtig machen. Wer sich an diese Art des Schmarotzens gewöhnt, wird abhängig wie ein Yunkie. An der Spitze der Schmarotzer rangieren große Teile der US-Bevölkerung.

Die Bürger Europas müssen einen erheblichen Teil der Früchte ihrer Arbeit an irgendwelche anonyme Investoren der Wall Street abgeben, die nichts anderes hergeben als Geld, das eigentlich nicht existieren dürfte. Der Dollar machts möglich. Die Schuldenuhr der USA tickt oberhalb der 18-Billionen-Marke. In diesem Maße ist die übrige Welt Gläubiger der Amerikaner. Verwaltet werden diese Schulden durch die Wall-Street-Banken.

Länder ohne Schulden sind von der Finanzwelt nicht erpreßbar. Wer sich an der Verschuldungsorgie nicht genügend beteiligt, wird ins Chaos getrieben, kaputtgebombt: Libyen, Irak, Iran, Syrien und jetzt ist Rußland im Visier.

Würde Europa nicht länger die zinsmäßige Ausbeutung zu Gunsten der amerikanischen Welt dulden, würde dies zum Zusammenbruch der dortigen Wirtschaft führen. Ob Europa die Ausbeutung noch lange erleiden möchte, können seine Bewohner nicht mehr lange entscheiden. Seit Jahrzehnten haben die Regierungen den EU-Bürgern weisgemacht, sie könnten sich am Konsum ohne Arbeit beteiligen, doch ihr irrsinniges Währungssystem Euro verträgt diese Lebensweise schlechter als der Dollar. Der Euro droht nun zu kollabieren. Nach dem Kollaps werden auch die USA an ihrem Schuldenschlamassel ersticken.

Der große Verzicht steht bevor.

Den Deutschen hat sich die Inflation und die anschließende Währungsreform von 1923 tief ins Gedächtnis gegraben, auch die Währungsreform nach dem 2. Weltkrieg von 1948. In beiden Fällen handelte es sich um ein auf Deutschland isoliertes Ereignis.

Was diesmal bevorsteht, ist ein weltweites Ereignis. Wenn Euro, Dollar, Yen und weitere große Währungen einbrechen, rettet keiner den anderen. Die Überwindung einer solchen Krise wird Jahre dauern, weil das verlorene Vertrauen ins Geld nicht über Nacht wieder herzustellen sein wird.

Das erfordert totales Umdenken.

Das soziale Netz war auf seine Art ein ebenso warmes Wattekissen wie die Versorgung im Öffentlichen Dienst, die Gewißheit sicherer Renten und (mit Einschränkung) sicherer Arbeitsplätze. Zur allumfassenden Sicherheit gehörten bislang die zwar teure, aber zuverlässige Gesundheitsversorgung wie auch die gut gefüllten Regale in Supermärkten, Kaufhäusern, Tante-Emma-Läden usw.

Unvorstellbar, dies alles könnte durch ein plötzliches Ereignis unvermittelt enden. Reden wir nicht von „könnte“, nein, das alles wird unvermittelt enden, wegbrechen, wahrscheinlich nicht in einem langsamen, schleichenden Prozess, sondern schlagartig, binnen Stunden oder Tagen. Wenn es im Kino brennt und alle zur Tür rennen, gibt es Chaos, Panik und nur wenige kommen unbeschadet aus der Tür.

Keine Manipulation wird mehr verhindern, daß für eine Papierwährung keine noch so winzige Menge Gold, Silber, Platin oder auch Diamanten zu bekommen sein wird. Papiergeld kehrt zu seinem inneren Wert zurück: Null! Das wußte bereits Voltaire (1694 bis 1778).

Die wichtigste Vorbereitung auf diese Zeit heißt: Investition in die eigene Gesundheit.

Tausendgülden-Kraut

Tausendgülden-Kraut

Information und Ordnung im Essen – beide eng verbunden mit dem gespeicherten Licht – sind Schlüssel zu langem gesundem Leben. Beide lassen sich schmecken, aber wissenschaftlich nicht erfassen. Der Gründer und Leiter eines kleinen Schweizer Lebensmittel-Familienunternehmens hat in vielen Jahren Forschung im eigens dafür geschaffenen Labor mehr als 50 Lebensmittel in Bio- und Nichtbio-Qualität untersucht und die Ergebnisse jetzt in diesem wunderschönen Bildband publiziert. Er sagt: »Ich habe entdeckt, dass Bio-Lebensmittel eine wunderschöne Lebenskraft oder Ordnungskraft haben, während diese in Nichtbio-Lebensmitteln leider generell vermindert, gestört oder zerstört ist. Ich fand das wichtig und wollte das mit Ihnen teilen, damit Sie sich danach richten können« (Mehr).

Neben kolloidalem Gold gilt kolloidales Silber als ausgesprochenes Heilmittel. Für die Zeit nicht ausreichend verfügbarer Medikamente, ist kolloidales Silber eine hervorragende antibiotisch wirksame Substanz, die sich einfach selbst herstellen läßt. Kolloidales Silber hat eine lange Tradition in der Volksheilkunde, seine Anwendung ist dennoch ein Geheimtipp. Das heilende Silberwasser bietet eine günstige Möglichkeit für die Selbstmedikation als vorbeugendes Mittel oder bei akuten Beschwerden. In diesem Handbuch werden über 300 Krankheiten und ihre Behandlung mit der Silbermedizin aufgeführt. Die vorgeschlagenen Rezepturen und Dosierungen in diesem Buch, sind dazu geeignet einen Standard für die Anwendung mit kolloidalem Silber zu definieren, die der Anwender mit den eigenen Erfahrungen vergleichen kann. (Mehr).

Mit dem IONIC-PULSER können Sie hochwertiges kolloidales Silber leicht selbst herstellen. Sie benötigen keine zusätzlichen Messgeräte. Der IONIC-PULSER stellt sich automatisch auf unterschiedliche Wassereigenschaften und –temperaturen ein. Einfach heißes, destilliertes Wasser für medizinische Zwecke aus der Apotheke in ein Trinkglas füllen und das Gerät aufsetzen. In wenigen Minuten erhalten Sie kolloidales Silber in bester Qualität. (Mehr).

Silberelektroden für den IONIC-PULSER gibt es hier.

Psoas-Training erlaubt einen detaillierten Blick auf den wichtigsten, aber auch am meisten misshandelten und unterschätzten Skelettmuskel des menschlichen Körpers. Tief im vorderen Bereich des Hüftgelenks und der unteren Wirbelsäule ist der große Lendenmuskel entscheidend für eine gute Körperhaltung, Beweglichkeit und Wohlbefinden. Seine Aufgabe und Bedeutung reichen über die anatomische Funktionsweise hinaus bis zum Nerven- und Energiesystem. Mit genauen Illustrationen und den wichtigsten Übungen zu Dehnung und Kräftigung sowie Kapiteln zur Rolle des Lendenmuskels bei Pilates und Yoga zeigt Psoas-Training, wie man diesen Muskel löst, um sich ausgeglichen, harmonisch und ungehindert zu bewegen. (Mehr).

Kohlgemüse enthält nicht nur viele Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, sondern auch bioaktive Substanzen mit hoher Heil- und Schutzwirkung. Kohl gibt es das ganze Jahr über, Kohl läßt sich in jedem Garten leicht ziehen. Kohlpflanzen gibt es bestimmt auch in der Krisenzeit in der Gärtnerei, Kohlsamen kann man auch selbst einfach gewinnen, indem von jeder Sorte eine oder zwei Pflanzen bis zur Blühte stehen bleiben. Kohlpflanzen lassen sich leicht aus dem Samen anzüchten. Im Prinzip braucht man über mehrere Jahre keinen Samen zu kaufen. (Mehr).

Fortsetzung der Gesundheitstips in Kürze.

Bitte teilen! 🙂
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentare

Wenn Konsum ohne Arbeit unmöglich wird — 1 Kommentar

  1. Pingback: Auch Giganten werden zertrümmert | Krisenfrei

Kommentar verfassen